Startseite
  Graffitispecial
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   Häng mich auf ich steh drauf
   Roboterjunge
   Tylie Stylie
   boisen
   Boisen@Netlag
   Prins
   hallofreunde
   Turbine
   Lilapapierschwein
   Anais Space
   DJ Anais
   atzeone
   Farbsucht
   Drawboard
   Artistz
   Galasasha

http://myblog.de/mossad

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hier wird jetzt öfter nen anderes pic erscheinen, aus diesem Jahr.

Das Bild ist entstanden in Zusammenarbeit von "Sime" und "Turbo".
War irgendwann am Anfang des Jahres. Beide unterscheiden sich stark in ihrem Style. Sime liegt mehr das Gestalten von Buchstaben Turbo ist mehr dem Bereich "Streetart" zuzuordnen.



Auf dem "Rock für Links" Festival, welches jedes Jahr im Bezirk Marzahn-Hellersdorf in Berlin stattfindet, wurden die beiden Künstler
"Prins" & "Shon" diesen Sommer aktiv. Prins ist ein fest etablierter Writer in Berlin und überzeugt vor allem durch sein kontinuirliches Auftreten im Berliner Stadtbild, Shon ist einer der Gewinner des letzten Atistzbattle. Beide haben bei der Aktion zur alternativen Jugendkultur beigetragen und gezeigt dass Graffiti nicht immer nur in den Zusammenhang mit Illegalität und Kriminalität zu bringen ist.




"Herzlichen Glückwunsch" ....Geburtstagsbildchen von Skizt bei Regen Pizza und Bier.




Im Sommer diesen Jahres gabs dann ne ganz nette Aktion auf dem Kontrollverlustefestival, welches jedes Jahr in Berlin stattfindet. Was sehr interessant war, war das sich die Künstler ein spezielles Konzept zurecht gelegt hatten. Viele Leut waren am Anfang verwirrt doch als das Bild dann Form annahm erkannten die Meisten erst den Sinn und bemerkten dass es doch nicht nur Kritzelei war.










Skizt und Quasi im April in Spanien...
Das krasse an der Aktion war dass sie mitten in der Nacht über ein Haufen Steilklippen klettern mussten um zur Stelle des Verlangens zu
gelangen. Das hatten sie einen Tag zuvor ausprobiert und es war schon ganz schön brenzlich, allerdings war es hellerlichter Tag und alles übersichtlich. Sie hatten nur nicht damit gerechnet das der Wellengang Nachts doppelt so krass ist wie Tagsüber, dadurch waren einige Stellen unzugänglich und sie mussten klettern. Das Gemale an sich war dann doch ehr entspannend, bis auf das sie einen heranrollenden Zug nicht so recht bemerkt hatten und es da auch nochmal brenzlich wurde. Schön war das sie wärenddessen den Sonnenaufgang miterleben durften. Ging aber alles gut klar und sie sind mit Erfolg zurück ins Hotel gekehrt.









Leuchtkranz 2






 - Nach oben!


 










Leuchtkranz






 - Nach oben!


 










Kopiersperre ohne Warnung






 - Nach oben!